Geld-anlegen.com

    Geld-anlegen.com
     Hat Ihr Geld heute schon an Sie gedacht ? TM   

Economy Site ® - Geldanlage auf andere Art.

Geld anlegen rentabel und sicher.

Ganz ohne Bank.

Home

» Konditionen

» Kontakt

 

 

»  Konditionen im Detail

»  Anfrage

 
Economy Site ® Unternehmensanleihen - Geldanlage auf andere Art

Das berühmte Magische Dreieck - Metapher für die nicht vollständig mögliche Vereinbarkeit widerstreitender Anlageziele - zeigt Rentabilität, Liquidität und Sicherheit als zentrale Aspekte der idealen Geldanlage. All diese Zielvorstellungen gleichzeitig zu erreichen, ist kaum vollständig möglich. Wie auch sonst im Leben sind bei der Geldanlage individuelle Prioritäten zu setzen.

Für jedes Anlageziel, für jede Renditeerwartung und Risikoneigung sowie unterschiedliche Voraussetzungen bei Einkommen, Vermögen und Steuern können unterschiedliche Geldanlagen sinnvoll und attraktiv sein.

Geldanlagen und Wertpapiere weisen in Grundprinzip oder Ausgestaltung jeweils Eigenschaften auf, die höchst unterschiedlichen Idealvorstellungen von Anlegern von einer Kapitalanlage entsprechen :

●  Sparbuch und Sparbrief − Die Basisrente.

Das Sparbuch gilt als sicheres Instrument für "Witwen und Weisen". Seine Verbreitung und Konzeption lassen es als sichere Anlage auch für besonders sicherheitsbedürftige Anleger erscheinen. Das Sparbuch soll mindestens einen Werterhalt der angelegten Beträge bewirken.

Im Rahmen der Kündigungsfristen ist das Guthaben frei verfügbar. Außerhalb der Kündigungsfristen verringert eine Vorfälligkeitsentschädigung die Rendite.

Die überschaubaren Zinsen gleichen zuweilen kaum die Inflationsrate aus, deren Definition und Höhe zudem stark umstritten ist. Liegt die Verzinsung (ggf. abzüglich Steuern) unter der Inflationsrate, kann die Anlage mit sinkendem Geldwert sogar an Wert verlieren.

Eine Einlagensicherung soll im Falle von Zahlungsschwierigkeiten des betreffenden Instituts die Einlagen schützen, allerdings gilt in Fachkreisen als ungewiss, ob bei einer Finanzkrise grösseren Ausmasses die bestehenden Einlagensicherungen zum Schutz der Einlagen aller dann möglicherweise betroffenen Institute ausreichen würden.

Sparbriefe als festverzinsliche Anlagen von Kreditinstituten bieten höhere Zinsen als Sparbücher, sind mit einer Mindesthaltedauer oder festen Laufzeit sowie höheren Anlagebeträgen allerdings weniger flexibel.

●  Tagesgeld − Von Tag zu Tag.

Tagesgeld ist als praktisch jederzeit verfügbare Anlage im Prinzip ein sinnvolles Liquiditätspolster für finanzielle Mittel, die einen für die nahe Zukunft absehbaren oder auch unvorhergesehenen Finanzbedarf decken sollen. Gegenüber dem Sparbuch sind Kündigungsfristen, Abhebungslimits und Vorfälligkeitsentschädigung keine Themen.

Der Vorzug der kurzfristigen Verfügbarkeit von Tagesgeld hat allerdings eine Kehrseite, wie sie etwa von Baufinanzierungen und anderen Immobilienfinanzierungen bereits bekannt ist :
Zum Ersten orientiert sich die Anlage kurzfristig und nah an den marktüblichen Zinsen. Nur wer eine längere Laufzeit vereinbart, kann für sich günstigere Zinsen erwarten: Bei Anlagen höhere Zinssätze, bei Krediten niedrigere Zinssätze.
Zum Zweiten gilt die relative Unverbindlichkeit der Laufzeit für beide Vertragspartner: So wie Anleger den als Tagesgeld angelegten Betrag jederzeit wieder abziehen können, kann auch ein Anbieter seine Konditionen etwa mit Fristen oder anderen Bedingungen versehen und für erneute Anlagen geringere Zinsen bieten. Dies ist am Markt durch häufig attraktivere Konditionen für Neukunden sichtbar.

Bei niedrigem Marktzinsniveau liegen die Zinsen für Tagesgeld allerdings bemerkenswert nahe der Nulllinie, so dass es erst bei höheren Anlagebeträgen und längerer Anlagedauer einen spürbaren Unterschied macht, ob geringe Tagesgeld-Zinsen erwirtschaftet werden oder ob das Geld gleich unverzinst auf dem Girokonto bleibt.

Die oft gelesene Empfehlung, durch häufigen Wechsel des Anbieters jeweils höhere Neukunden-Konditionen zu nutzen, ist jedoch gerade bei niedrigem Zinsniveau und bei kurzen Laufzeiten verhältnismässig aufwendig - in der Fachsprache Opportunitätskosten genannt.

●  Termingeld − Auf Termin (an)gelegt.

Termingeld ist rechtlich wie wirtschaftlich nahe am Tagesgeld - mit dem Unterschied, dass das angelegte Geld nach Kündigung der Anlage nicht am nächsten Tag, sondern erst am Ablauf der als länger vereinbarten Laufzeit von meist 30, 60 oder 90 Tagen wieder dem Anleger zur Verfügung steht.

Termingeld sollte gegenüber dem Tagesgeld höher verzins werden.

Zu bedenken ist, ob bei der Anlage eine automatische Verlängerung und Wiederanlage des Termingeldes vertraglich vereinbart wurde. Ist die automatische Verlängerung vereinbart, gelten "in der Verlängerung" nicht selten statt vorteilhafterer Neukunden-Zinsen oder sonst als höher ausgehandelter Zinsen plötzlich nur noch Standard-Zinsen.
Um nicht Kündigungsfristen zu versäumen und das angelegte Geld unbeabsichtigt doppelt so lange entbehren zu müssen wie geplant, sollte die Anlage ausdrücklich ohne automatische Verlängerung für eine bestimmte Laufzeit vereinbart werden - oder im Falle automatischer Verlängerung beim Abschluss gleich wieder gekündigt werden.

●  Festgeld − Fest vereinbart.

Festgeld entspricht im Prinzip dem Termingeld -

Ob eine Anlagedauer von beispielsweise 5 Jahren noch als mittel- oder schon als langfristig betrachtet wird, ist übrigens Ansichtssache und hängt von den Vorstellungen des Anlegers vom Anlagehorizont ab. Ein Anleger, der in Jahrzehnten Vermögen aufbauen und seinen Ruhestand wirtschaftlich absichern möchte, dürfte Laufzeiten bis zu 5 Jahren als mittelfristig betrachten. Anleger mit eher häufigen und kurzfristigen Anlageentscheidungen - etwa Trader - sehen mehrjährige Anlagen eher als langfristig an.

Auch beim Festgeld besteht wieder der oben erwähnte Zusammenhang zwischen allgemeinem Zinsniveau, Laufzeit und konkretem Anlagezins. Liegt das allgemeine Zinsniveau hoch - wie in Deutschland zu Anfang der 1990er Jahre - lässt sich mit langfristiger Anlage ein hoher Zins lange vertraglich festschreiben. Liegt das Zinsniveau hingegen niedrig - wie derzeit und voraussichtlich für einige Zeit - sollten niedrig verzinste Anlagen eher kurze Laufzeiten haben.

●  Anleihen, Obligationen, Verzinsliche Wertpapiere − .

.

●  Zertfikate − Wetten dass ?

.

●  Gold, Edelmetalle, Rohstoffe − Que sera ?

.

●  Immobilien − Auf Stein, Zement und Sand gebaut.

.

 

©  Copyright 2000-2013   Economy Site ®   Alle Rechte vorbehalten.   All rights reserved.
®  Economy Site ® ist eine eingetragene Marke.  Economy Site ® is a registered mark.
Keine Haftung für Inhalte externer Seiten, zu denen auf dieser Website befindliche Links führen, für Inhalte von externen Links und Bannern.
Keine Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der veröffentlichten Informationen.
Links   News   PartnerLinks   Sponsor   WerbePartner