Diese Website verwendet Cookies zur Weiterentwicklung und für ein besseres Nutzererlebnis.
Informationen über die Website-Nutzung werden nur in eigener Sache verwendet und nicht weitergegeben.

Economy Site ® Unternehmensanleihen

Anlageform Unternehmensanleihen
Ausgestaltung

Anleihen, Obligationen - festverzinsliche Wertpapiere, Geldanlagen mit festem und gleichbleibendem Zins über die gesamte Laufzeit.

Rechtliche, wirtschaftliche und steuerliche Ausgestaltung als Fremdkapital.

Fremdkapital stellt - anders als Beteiligungskapital (Bereitstellung von Eigenkapital) - keine unternehmerische Beteiligung an Unternehmen dar, somit erfolgt keine Beteiligung am Betriebsergebnis eines Unternehmens. Anleger tragen demnach keine unternehmerischen Risiken.

Mindestanlage   Euro 1.000,-  bzw.  Schweizer Franken 1.500,-
Nennwert gleich Anlagebetrag
Laufzeit 1 bis 5 Jahre nach Wahl  —  6 bis 10 Jahre auf Anfrage
ungerade, nicht-ganzjährige Laufzeiten auf Anfrage

Zinsen

5 bis 7,02 % Zinsen p.a. effektiv (Rendite inkl. Zinseszins) aus 5 bis 6,20 % Zinsen p.a. nominal.

aktuell :  » Projekt-Bonus

Der Zinssatz ist für die gesamte Laufzeit und den gesamten Anlagebetrag festgelegt und gleichbleibend.

Die Höhe des Zinssatzes bestimmt sich nach Laufzeit und Höhe des Anlagebetrages :

Laufzeit Anlagebetrag und Zinssatz *
1 Jahr ●  5,00 % effektiv p.a. aus 5,00 % nominal ab Anlage Euro 1.000,- / CHF 1.500,-
●  5,10 % effektiv p.a. aus 5,10 % nominal ab Anlage Euro 10.000,- / CHF 15.000,-
●  5,20 % effektiv p.a. aus 5,20 % nominal ab Anlage Euro 20.000,- / CHF 30.000,-
2 Jahre ●  5,39 % effektiv p.a. aus 5,25 % nominal ab Anlage Euro 1.000,- / CHF 1.500,-
●  5,49 % effektiv p.a. aus 5,35 % nominal ab Anlage Euro 10.000,- / CHF 15.000,-
●  5,60 % effektiv p.a. aus 5,45 % nominal ab Anlage Euro 20.000,- / CHF 30.000,-
3 Jahre ●  5,81 % effektiv p.a. aus 5,50 % nominal ab Anlage Euro 1.000,- / CHF 1.500,-
●  5,92 % effektiv p.a. aus 5,60 %
nominal ab Anlage Euro 10.000,- / CHF 15.000,-
●  6,03 % effektiv p.a. aus 5,70 % nominal ab Anlage Euro 20.000,- / CHF 30.000,-
4 Jahre ●  6,27 % effektiv p.a. aus 5,75 % nominal ab Anlage Euro 1.000,- / CHF 1.500,-
●  6,38 % effektiv p.a. aus 5,85 %
nominal ab Anlage Euro 10.000,- / CHF 15.000,-
●  6,50 % effektiv p.a. aus 5,95 % nominal ab Anlage Euro 20.000,- / CHF 30.000,-
5 Jahre ●  6,76 % effektiv p.a. aus 6,00 % nominal ab Anlage Euro 1.000,- / CHF 1.500,-
●  6,89 % effektiv p.a. aus 6,10 %
nominal ab Anlage Euro 10.000,- / CHF 15.000,-
●  7,02 % effektiv
p.a. aus 6,20 % nominal ab Anlage Euro 20.000,- / CHF 30.000,-
6 bis
10 Jahre
auf Anfrage

* p.a. = per annum, pro Jahr

Bei mehrjähriger Laufzeit ergibt sich durch Zinszahlung am Laufzeitende, jährliche Zinsgutschrift mit Wiederanlage der Zinsen und Zinseszinseffekt eine effektive Verzinsung (Effektivzins, tatsächliche Rendite) über dem nominalen Zins. Dieser für die Rendite der Anlage positive Effekt wirkt sich bei längerer Laufzeit, höherem Anlagebetrag und höherem Anlagezins besonders deutlich aus.

Fälligkeit von Rückzahlung und Zinszahlung

Rückzahlung des Anlagebetrages und Auszahlung der Zinsen erfolgen am Ende der Laufzeit.

Bei mehrjähriger Anlage werden die Zinsen jährlich intern gutgeschrieben und wiederangelegt.

Durch Zinszahlung am Ende der Laufzeit werden bei mehrjähriger Anlage die Zinsen der Vorjahre angesammelt und mitverzinst (Thesaurierung). Durch den Zinseszinseffekt ergibt sich ein effektiver Zins (Rendite) über dem nominalen Zins.

Kosten und Rendite

Keine Kosten für Abschluss und reguläre Durchführung des Anlagevertrages.

Weder bei Abschluss noch für die laufende Verwaltung gemäss Anlagevertrag fallen Entgelte an (keine Kosten etwa für Ausgabeaufschlag, Vertriebsprovisionen, Verwaltungsgebühren, Kontoführungsgebühren oder Depotgebühren).
Bei regulärer Durchführung des Anlagevertrages ohne weitergehenden Verwaltungsaufwand wird die Rendite (Effektivzins, vereinbarter Zins zzgl. Zinseszins) somit nicht durch Kosten reduziert.

Lediglich für Mehraufwand in folgenden Konstellationen entstehen Bearbeitungsentgelte :

● Änderung persönlicher Daten des Berechtigten:
   1 % des Anlagebetrages (mind. Euro 20,- / 
CHF 30,-)
● Übertragung an neue Berechtigte:
   1 % des übertragenen Anlagebetrages (mind. Euro 20,- /
CHF 30,- für jeden neuen Berechtigten)
● Ausfertigungen/Kopien von Vertragsunterlagen und Belegen:
   je Euro 10,- /
CHF 15,-

Etwaige Bearbeitungsentgelte werden beim Anleger erhoben und sind zur sofortigen Zahlung fällig.

Inhaberschaft und Übertragbarkeit

Die Unternehmensanleihen sind als vinkulierte Namens-Unternehmensanleihen konzipiert :
Durch Ausstellung auf den Namen des Anlegers sind sie vor dem Abhandenkommen und der Inanspruchnahme durch Nichtberechtigte geschützt.

Die Unternehmensanleihen sind im Grundsatz übertragbar, lediglich nicht zum öffentlichen Handel vorgesehen. Eine über den Anlagevertrag hinausgehende Verbriefung der Unternehmensanleihen (Wertpapier-Urkunden) ist deshalb nicht erforderlich.

Die Unternehmensanleihen sind während der Laufzeit unter folgenden Bedingungen übertragbar :

● vorherige schriftliche Zustimmung des Emittenten
● ohne öffentliches Angebot, ausser durch den Emittenten selbst
● ohne Einbeziehung gewerblicher Dritter, wie Makler oder Vermittler

Eine Übertragung der Unternehmensanleihen erfolgt durch Übertragung des Anlagevertrages einschliesslich aller Rechte und Pflichten, insbesondere der Ansprüche auf Rückzahlung und Zinszahlung.
Teil-Übertragungen (Splitting) kann vom Emittenten zugestimmt werden, wenn die Teilbeträge den Mindestanlagebetrag erreichen.

Die Zustimmung zur Übertragung wird in der Regel ohne Einwände erteilt, wenn in Person oder Handlungen des potentiellen Neuanlegers keine Umstände ersichtlich sind, die den wirtschaftlichen oder ethischen Interessen des Emittenten widersprechen.
Die Zustimmung zur Übertragung dient der bewußt gewählen, vom Emittenten akzeptierten Auswahl eines Folge-Vertragspartners, mit dem das bei einer Direktanlage gebotene und beabsichtigte, besondere Vertrauensverhältnis zwischen den Partnern des Anlagevertrages bewahrt werden soll.

Liquidität

Durch Übertragbarkeit der Unternehmensanleihen wird eine Liquidität auch während der Laufzeit ermöglicht.

Anleger können daher im Interesse einer höheren Rendite eine längere Laufzeit vereinbaren und die Unternehmensanleihen bei früherem Kapitalbedarf an Dritte übertragen.
Eine solche Übertragung ist auch für Dritte attraktiv, da die Rendite bei bereits laufenden mehrjährigen Anlagen höher ist, als bei Neuanlage in kürzer laufenden Unternehmensanleihen mit entsprechendem Ablaufzeitpunkt.

Die wirtschaftlichen Konditionen einer Übertragung von Unternehmensanleihen bleiben dem Anleger und einem potentiellen Erwerber der entsprechenden Unternehmensanleihen (Neuanleger) überlassen.

Exklusivität

Die Unternehmensanleihen sind ausschliesslich als Direktanlage bei den Emittenten erhältlich.

Es fallen keine Kosten eines externen Vertriebes an, so dass die Konditionen für Anleger attraktiver sind.

Öffentlicher Handel sowie die gewerbliche Weitervermarktung der Unternehmensanleihen sind nicht gestattet.

Steuern und Abgaben

Zinsen aus Unternehmensanleihen sind Einkünfte aus Kapitalvermögen (Kapitalerträge) und als solche steuerpflichtig.

Zum Ablauf der Laufzeit werden die entstandenen Zinsen abzüglich der darauf fälligen Steuern und Abgaben auf Kapitalerträge (Quellensteuer, ggf. Solidaritätszuschlag, ggf. Kirchensteuer, ...) ausgezahlt.
Über die in Abzug gebrachten Steuern und Abgaben wird eine Steuerbescheinigung ausgestellt, um Anlegern die steuerliche Berücksichtigung der gezahlten Steuern und Abgaben zu ermöglichen.

Allgemeine Risiken

Allgemeine Risiken einer Vermögensanlage in Form von Fremdkapital, insbesondere :

●  Emittentenrisiko (theoretischer Ausfall/Verzug von Kapitalrückzahlung oder Zinszahlung)
●  Zinsänderungsrisiko (marktübliche Zinsen und Renditen, nicht Zinsen der Anlage)
●  Inflationsrisiko (gesamtwirtschaftliches Geldwertrisiko, Kaufkraftrisiko)
●  Liquiditätsrisiko (vorzeitiger Liquiditätsbedarf des Anlegers)
●  steuerliches Risiko (mögliche Änderung steuerlicher Rahmenbedingungen)
●  Informationsrisiko (Kenntnis marktüblicher Konditionen)

Emittenten

Economy Site ® Deutschland 
für Anlagen in Euro

Economy Site ® GmbH Schweiz 
für Anlagen in Schweizer Franken

»  Kontakt 
»  Anfrage Geldanlage 

Geschäftsfelder

Wirtschafts- und Strategieberatung • Interim-Management • Business Angel
Online-Verlag • Medien-Netzwerk
Ressourcen & Management
Investitionen

»  Über uns

Verwendung der Anlagebeträge

Investitionen in Ausbau bestehender und Erschliessung weiterer Geschäftsbereiche.

»  Beispiel

Rechtsform und Haftung der Emittenten

Economy Site ® Deutschland
Einzelunternehmen.
Vollständige und uneingeschränkte persönliche Haftung mit dem gesamten Vermögen.

Economy Site ® GmbH Schweiz
GmbH.
Vollständige und uneingeschränkte Haftung mit dem gesamten Gesellschaftsvermögen.

Geltendes Recht

Economy Site ® Deutschland
Es gilt deutsches Recht.

Economy Site ® GmbH Schweiz
Es gilt schweizerisches Recht.

Keine Prospektpflicht

Keine Pflicht zur Veröffentlichung eines Verkaufsprospekts bei Angeboten, bei denen der Verkaufspreis der im Zeitraum von zwölf Monaten angebotenen Anteile einer Vermögensanlage im Sinne von § 1 Absatz 2 insgesamt 100 000 Euro nicht übersteigt, § 2 Abs. 1 Nr. 3b VermAnlG (Vermögensanlagengesetz der Bundesrepublik Deutschland).